Kohlenhydrate

Pure Energie


Zu einer effektiven Anti-Aging-Ernährung gehört der Verzehr der richtigen Menge einer bestimmten Sorte Kohlenhydrate.
Kohlenhydrate sind neben Fetten und Eiweißen unsere wichtigsten Nährstoffe. Sie versorgen den Körper mit lebenswichtiger Energie. Da die Aufnahme von zu vielen oder falschen Kohlenhydraten u.a. frühzeitige Zellalterung oder Übergewicht erzeugen kann, also ein "Aging-Faktor" 1. Grades ist, sollten Sie Folgendes beachten.

Arten von Kohlenhydraten


Es gibt komplexe und nicht komplexe Kohlenhydrate.

Komplexe KohlenhydrateKomplexe Kohlenhydrate bestehen aus großen Molekülen, die während des Verdauungsprozesses schrittweise in kleinere, leichter aufzunehmende Moleküle aufgespalten werden. Durch den Verzehr komplexer Kohlenhydrate wird der Körper gleichmäßig mit der idealen Menge an Energie versorgt und der Blutzuckerspiegel in der Waage gehalten.

Darüber hinaus enthalten komplexe Kohlenhydrate wertvolle Ballaststoffe. Diese verlangsamen die Geschwindigkeit der Zuckeraufnahmen ins Blut, binden Giftstoffe im Darm und regen die Darmtätigkeit an.

Vorkommen: Kartoffeln, Erbsen, Bohnen, ungeschälter Reis, Getreide, Vollkornprodukte, ballaststoffreiches Obst wie Bananen, Äpfel und Birnen

Nicht komplexe KohlenhydrateNicht komplexe oder einfache Kohlenhydrate haben kleine Moleküle, die nach Verzehr sofort ins Blut aufgenommen werden. Der Blutzuckerspiegel schnellt in die Höhe, woraufhin die Bauchspeicheldrüse übermäßig viel Insulin ausschüttet. Der Nachteil daran: Die überhöhte Insulinausschüttung lässt den Blutzuckerspiegel schnell wieder abfallen. Dem Körper fehlt Energie, die er sich über erneute Nahrungsaufnahme wieder zurückholen will. Deshalb stellt sich bereits nach kurzer Zeit wieder Hunger ein.

Vorkommen: Zucker, Traubenzucker, Backwaren, Süßigkeiten, Weißbrot, Nudeln, geschälter Reis

Kohlenhydrate und Anti-Aging


Die einfachen Kohlenhydrate erzeugen mehr Insulin als nötig und beschleunigen dadurch den Alterungsprozess. Das ist auf folgende Körperreaktionen zurückzuführen: Insulin erhöht die Zellteilungsrate. Wird dabei die Zellteilungskapazität überschritten, stirbt die Zelle vorzeitig ab. Zum anderen stört ein Insulinüberschuss den Haushalt der Gewebshormone, was eine frühzeitige Gewebsalterung und demzufolge Zellschäden mit sich bringt.

Außerdem begünstigen die nicht komplexen Kohlenhydrate unkontrollierbare Hungerattacken, die schnell in Übergewicht enden.

Im Rahmen eines Anti-Aging-Konzeptes sollten Sie deshalb überwiegend komplexe Kohlenhydrate zu sich nehmen und die nicht komplexen weitgehend meiden. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, mindestens 50 Prozent des Energiebedarfs durch Kohlenhydrate zu decken. Das entspricht etwa 5 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht.

Achten Sie darauf, dass Sie weder zuviel noch zu wenig Kohlenhydrate zu sich nehmen. Ein Überschuss wird vom Körper in Fett umgewandelt und dann als Depotfett gespeichert. Nehmen Sie zu wenig Kohlenhydrate auf, zieht der Körper seine Energie aus Proteinen, die dann an anderer Stelle fehlen.

Mehr zum Thema:

Drucken Drucken | Weitersagen Seite senden | Feedback Feedback | Seite bewerten Bewerten
Service

Age Scan

Age Scan

Wie alt bin ich wirklich?

Fettsäuren

Fettsäuren

Fit durch richtiges Fett

Calcium

Calcium

Osteoporose - nein danke!

Augenfalten

Augenfalten

Ein Fall für die Kosmetikerin

Phytohormone

Phytohormone

Die sanfte Alternative

Aminosäuren

Aminosäuren

Wichtig für Gesund- und Schönheit

Faltenbehandlung

Faltenbehandlung

Hightech macht Sie glatt glücklich

Alter & Hormone

Alter & Hormone

Der Produktionseinbruch ist Schuld

Gewichtszunahme

Gewichtszunahme

Machen Hormone dick?

Tanzen

Tanzen

Beschwingt fit halten

Freie Radikale

Freie Radikale

Gefährliche Angriffe auf Zellen

Anti-Aging-

Anti-Aging-"Pillen"

Dem Alter ein Schnippchen schlagen

Proteine

Proteine

Intakte Zellen durch Fisch & Ei

Hormoncremes

Hormoncremes

Hormonelle Kosmetik voll im Trend

Faltenunterspritzung

Faltenunterspritzung

Glatte Haut im Nu