Anti-Falten-Methoden

Entfalten Sie sich


Keine Haut kann das Älterwerden auf Dauer verbergen. Mit diesen Methoden können Sie die Spuren der Zeit deutlich reduzieren.
Sie können mit 60 noch so fit, energisch und junggeblieben sein. Ihre Haut wird das Älterwerden auf Dauer nicht verbergen können. Mit vielversprechenden Anti-Falten-Cremes kommen Sie allerdings nicht weit. Um Falten dauerhaft deutlich zu reduzieren, müssen Sie auf effektivere Methoden zurückgreifen.

Neben dem Unterspritzen mit unterschiedlichen Substanzen bietet die medizinische Kosmetikindustrie folgende Möglichkeiten der Faltenreduzierung.

Schälkur


Eine Schälkur ist eine einfache und effektive Methode zur Verminderung von kleinen Fältchen und zur Hautverjüngung. Natürliche oder chemische Wirkstoffe lösen die oberste Hautschicht ab. Eine „neue“, faltenfreie Haut wächst nach. Je nach gewünschter Stärke des Effekts können Sie zwischen oberflächlichem, mittlerem und tiefem Peeling wählen.

Eine Schälkur kostet etwa 200 Euro.

Cremes


Der Kosmetikmarkt ist voll von Cremes, die Falten mildern und Faltenbildung verhindern sollen. Sie bekommen sie in jeder Preisklasse.

Beliebte Wirkstoffe sind:

  • Vitamin A: schiebt die Zellteilung an.
  • Vitamin C: stimuliert den Kollagenaufbau im Bindegewebe.
  • Vitamin E: stärkt die Zellwände.
  • Coenzym Q10: regt Zellteilung, Stoffwechsel und Durchblutung an; fängt Freie Radikale.
  • Pflanzenhormone: z.B. aus Soja, Hopfen oder Wanzenkraut; aktivieren das Bindegewebe.
  • Fruchtsäuren: lösen abgestorbene Zellen ab und sorgen für mehr Wasserspeicherung.

Facelifting


An unauffälligen Stellen setzt der Arzt einen Schnitt, löst die Haut, strafft das Untergewebe, zieht die überschüssige Haut nach hinten und trennt sie ab. Mit den Abfallprodukten Fett-, Binde- und Muskelgewebe werden oft tiefe Falten und Furchen unterfüttert.

Die Kosten liegen etwa zwischen 3.000 und 4.200 Euro.

Laser


Ein ultragepulster Strahl aus gebündeltem Licht mit einer sehr schonenden Energiedichte trägt die oberste Haut schichtweise ab. Die tieferen Schichten bleiben verschont. Junge, frische Haut wächst nach. Zudem bilden die Hautzellen neue kollagene und elastische Hautfasern.

Eine Behandlung kostet etwa zwischen 800 und 3.500 Euro.

Ultraschall


Ultraschallgeräte schleusen Anti-Falten-Wirkstoffe, z.B. Ceramide, tief in die Haut ein. Außerdem vermindern sie Falten durch Stoffwechselaktivierung, Entschlackung, Mikromassage und thermische Effekte.

Hochvolt-Impuls


Geräte mit Hochvolt-Impulsen garantieren eine optimale Tiefenwirksamkeit. Die schonenden Stromimpulse entwässern, steigern die Durchblutung, aktivieren die Zellteilung und straffen das Bindegewebe.

Ultraschall plus Hochvolt


Die erfolgreiche Kombination aus Ultraschall und Hochvolt-Impulsen mit Simultanverfahren in einem Gerät ist eine besonders effektive und schonende Methode der Faltenbehandlung.

Behandlungen mit Ultraschall- oder Hochvolt-Impuls-Geräten kosten Sie etwa 200 bis 1.000 Euro.

Mehr zum Thema:

Drucken Drucken | Weitersagen Seite senden | Feedback Feedback | Seite bewerten Bewerten
Service

Age Scan

Age Scan

Wie alt bin ich wirklich?

Fettsäuren

Fettsäuren

Fit durch richtiges Fett

Calcium

Calcium

Osteoporose - nein danke!

Augenfalten

Augenfalten

Ein Fall für die Kosmetikerin

Phytohormone

Phytohormone

Die sanfte Alternative

Aminosäuren

Aminosäuren

Wichtig für Gesund- und Schönheit

Faltenbehandlung

Faltenbehandlung

Hightech macht Sie glatt glücklich

Alter & Hormone

Alter & Hormone

Der Produktionseinbruch ist Schuld

Gewichtszunahme

Gewichtszunahme

Machen Hormone dick?

Tanzen

Tanzen

Beschwingt fit halten

Freie Radikale

Freie Radikale

Gefährliche Angriffe auf Zellen

Anti-Aging-

Anti-Aging-"Pillen"

Dem Alter ein Schnippchen schlagen

Proteine

Proteine

Intakte Zellen durch Fisch & Ei

Hormoncremes

Hormoncremes

Hormonelle Kosmetik voll im Trend

Faltenunterspritzung

Faltenunterspritzung

Glatte Haut im Nu