Kollagen

Stützgerüst der Haut


Das aus Kollagen bestehende Stützgerüst der Haut wird mit der Zeit schlaffer. Die Kosmetikindustrie liefert Unterstützung.

Bedeutung für die Haut


Das Eiweiß Kollagen ist einer der wichtigsten Bestandteile unserer Haut. Es hat seilartige Strukturen, die sich zu Fasern mit extrem hoher Festigkeit vernetzen. Dieses Fasernetz ist das Stützgerüst unseres Bindegewebes, das die Haut straff und elastisch macht.

AlterungsprozessKollagen wird in der Lederhaut gebildet. Dabei werden ältere Fasern laufend durch neue ersetzt. Im Laufe der Hautalterung lässt die Produktion neuer Fasern nach. Der Kollagenbestand schrumpft. Darüber hinaus werden die Zellen des vorhandenen Kollagens im Laufe der Zeit porös, hart und dünn. Das Ergebnis: Die Haut verliert an Spannkraft, Geschmeidigkeit und Elastizität und bildet Falten. Stress, ungesunde Ernährung, UV-Strahlen und aggressive Umwelteinflüsse verstärken den "Verfall" des Kollagens.
Künstliches KollagenDie Kosmetikindustrie hat verschiedene Methoden zur künstlichen Kollagenherstellung entwickelt. "Hauptlieferanten" sind Rinder- und Schweinehaut. Seit Neustem wird Kollagen zudem aus Fischhaut und dem Eiweiß von Kaviar und Austern gewonnen. Aber auch Pflanzen wie zum Beispiel die Aloe Vera und die Akazie liefern kollagenartige Stoffe. Mit der Hyaluronsäure ist sogar ein nicht-organischer Ersatzstoff auf dem Markt.

Kollagen und Anti-Aging


Die Anti-Aging-Kosmetik möchte den Kollagenschwund der Haut ausgleichen. Eine Zeitlang hoffte man, dass von außen zugeführtes Kollagen das alte "verbrauchte" ersetzen könne. Diese Hoffnung entpuppte sich schnell als Trugschluss, da unser Organismus körperfremde Eiweiße nicht aufnimmt.

Jedoch hat Kollagen seinen festen Platz in der Kosmetikindustrie - und das mit Recht. Die effektivsten Anwendungsmethoden sind kollagenhaltige Cremes und Faltenunterspritzungen mit Kollagen.

CremesKollagenhaltige Cremes bilden auf der Haut einen Film, der den Feuchtigkeitsverlust verringert und verlorengegangene Feuchtigkeit zurückgibt. Gleichzeitig regen Kollagencremes die hauteigene Regenerationsfähigkeit an. Die Hautoberfläche erscheint glatter und geschmeidiger.
UnterspritzenGenau an den Stellen, wo sich Falten bilden, wird Kollagen mit einer feinen Nadel in die Haut gespritzt. Dadurch entstehen von innen kleine Polster, die die Falte anheben und dadurch das Hautbild glätten.

Mehr zum Thema:

Drucken Drucken | Weitersagen Seite senden | Feedback Feedback | Seite bewerten Bewerten
Service

Age Scan

Age Scan

Wie alt bin ich wirklich?

Fettsäuren

Fettsäuren

Fit durch richtiges Fett

Calcium

Calcium

Osteoporose - nein danke!

Augenfalten

Augenfalten

Ein Fall für die Kosmetikerin

Phytohormone

Phytohormone

Die sanfte Alternative

Aminosäuren

Aminosäuren

Wichtig für Gesund- und Schönheit

Faltenbehandlung

Faltenbehandlung

Hightech macht Sie glatt glücklich

Alter & Hormone

Alter & Hormone

Der Produktionseinbruch ist Schuld

Gewichtszunahme

Gewichtszunahme

Machen Hormone dick?

Tanzen

Tanzen

Beschwingt fit halten

Freie Radikale

Freie Radikale

Gefährliche Angriffe auf Zellen

Anti-Aging-

Anti-Aging-"Pillen"

Dem Alter ein Schnippchen schlagen

Proteine

Proteine

Intakte Zellen durch Fisch & Ei

Hormoncremes

Hormoncremes

Hormonelle Kosmetik voll im Trend

Faltenunterspritzung

Faltenunterspritzung

Glatte Haut im Nu