Cellulite

Der Frust der Frauen


Cellulite ist ein großer Frustfaktor und trifft fast jede. Doch was ist Cellulite und wodurch wird sie verursacht?

Was ist Cellulite?


Cellulite ist das Auftreten von Hautunebenheiten aufgrund einer starken Ansammlung von Fettzellen im Unterhautfettgewebe, einer Schwächung des Bindegewebes sowie einer Minderung der Durchströmungsverhältnisse in den Blut- und Lymphbahnen.

Die vergrößerten Fettzellen pressen sich durch das schwache Bindegewebe unter die oberste Hautschicht. Gleichzeitig verhindern die Fettzellen, dass Blut und Lymphe abtransportiert werden können. Das Ergebnis ist ein dellenförmiges Hautbild, das der Schale einer Orange gleicht. Aus diesem Grund wird Cellulite auch Orangenhaut genannt.

Cellulite tritt hauptsächlich bei Frauen an Oberschenkeln, Po, Bauch, Hüften und an den Unterseiten der Oberarme auf.

Phasen der Cellulite


Cellulite wird in vier Phasen eingeteilt. In der ersten Phase sehen Sie die Orangenstruktur nur, wenn Sie die Haut an den entsprechenden Stellen zusammenkneifen. Bei der zweiten Phase zeigen sich die Dellen lediglich bei Muskelanspannung. In der dritten Phase ist die Orangenstruktur immer sichtbar. Sehr viele, tiefe Dellen und schlaffe Haut kennzeichnen Phase vier.

Nur in Phase eins ist eine vollständige Umkehrung der Cellulite möglich. Bei fortgeschrittenen Stadien geht es um eine Stabilisierung des bestehenden Zustandes. Während Sie sich in den ersten beiden Phasen selber behandeln können, müssen Sie mit Phase-Drei- oder -Vier-Cellulite zum Fachmann.

Ursachen für Cellulite

Struktur des BindegewebesDas weibliche Bindegewebe ist sehr dehnbar und wird durch ausschließlich quer verlaufende Fasern gehalten, damit es eine Schwangerschaft übersteht. Fettzellen und Schlacken haben einen einfachen Weg, um sich dicht unter der Haut einzulagern. Das männliche Bindegewebe wird von viel stabileren überkreuzt verlaufenden Fasern gehalten.
HormonhaushaltDer Hormonhaushalt der Frau bewirkt, dass sich das Depotfett des Körpers bevorzugt an Schenkeln und Po einlagert. Und hat sich Cellulite einmal entwickelt, verhindern aufgeblähte Fettzellen den Abfluss von Lymphe und Blut, was die Symptomatik noch verschlimmert.
ErnährungEine zu zucker- und fettreiche Ernährung übersäuert den Körper. Dadurch bilden sich Schlacken, die sich im Bindegewebe ablagern und die Dellen verstärken. Ein ungesundes Trinkverhalten begünstigt diesen Effekt. Viele Frauen trinken wenig Wasser, aber dafür viel Kaffee und zuckerhaltige Getränke. Dadurch werden die Schlacken im Körper gehalten, weil sie nicht ausgespült werden. Außerdem werden durch Zucker und Koffein neue Schlacken produziert.
LebensstilRauchen, Alkohol, Übergewicht, Stress und Hektik sowie Bewegungsmangel verlangsamen den Stoffwechsel und übersäuern. Damit sind weitere ideale Voraussetzungen geschaffen, um Cellulite zu fördern.

Mehr zum Thema:

Drucken Drucken | Weitersagen Seite senden | Feedback Feedback | Seite bewerten Bewerten
Service

Perfekt inszeniert

Perfekt inszeniert

Flirtfaktor "schöne Füße"

Wellness-Pflege

Wellness-Pflege

Auch Füße wollen verwöhnt werden

Kalte Füße

Kalte Füße

So heizen Sie richtig ein

Herbstpflege

Herbstpflege

Regeneration gestresster Füße

Hautpflege

Hautpflege

Auf Herbst umstellen

After-Sun-Pflege

After-Sun-Pflege

Cool Down für die Haut

Fettige Haut

Fettige Haut

Konsequente Pflege erfordert

Medical Beauty

Medical Beauty

Kleine Moleküle - große Wirkung

Schminken

Schminken

"Sommerfestes" Make-up

Sommerpflege

Sommerpflege

Füße sandalenfähig machen

Selbstbräuner

Selbstbräuner

Gefahrlos braun

Bräunungstypen

Bräunungstypen

Schokoladenbraun oder Krebsrot?

Haare und Sonne

Haare und Sonne

Spezialpflege unerlässlich

Dehnungsstreifen

Dehnungsstreifen

Wieder bikinifähig dank Hightech

Sonnenschutz

Sonnenschutz

Bräunen ohne Risiko