Gesichtsreinigung

Am besten porentief rein


Ohne vorherige Reinigung der Haut bringen die besten Gesichtscremes nichts. Das sollten Sie über Gesichtsreinigung wissen.
Eine schöne und gesunde Haut ist ein großer Wohlfühlfaktor. Das gilt besonders auch für die Gesichtshaut.

Wasser alleine reicht allerdings nicht aus, um die Haut restlos von Schmutz, Hautfett, Schweiß, Staub, Umweltablagerungen und Bakterien zu befreien. Dafür gibt es spezielle Gesichtsreinigungsprodukte. Achten Sie darauf, dass die Produkte mild und hautschonend sind.

Reinigungsmilch oder -lotion


Reinigungsmilch oder –lotion ist ein besonders mildes und gut verträgliches Mittel zur Säuberung der Gesichtshaut. Sie ist meine eine dünnflüssige Öl-in-Wasser-Emulsion und enthält pflegende Substanzen. Tragen Sie die Reinigungsmilch oder –lotion mit den Fingerspitzen oder Watte auf Gesicht und Hals auf und massieren sie mit leichten Streichbewegungen ein. Nehmen Sie das Produkt anschließend mit einem Kosmetikpad ab. Wasserlösliche Varianten können Sie mit Wasser abwaschen.

Reinigungscreme oder -öl


Benutzen Sie Make-up? Dann sollten Sie Ihr Gesicht mit einer Creme oder einem Öl reinigen. Reinigungscremes oder -öle nehmen öllösliche Rückstände wie Make-up und Fett gründlich auf. Gleichzeitig beinhalten sie besonders viele rückfettende Stoffe. Verteilen Sie das Produkt sorgfältig auf Gesicht und Hals, reiben es kurz ein und nehmen es mit einem Kosmetiktuch oder Wasser wieder ab.

Reinigungsgel


Reinigungsgel reguliert die Talgproduktion und entfernt überschüssigen Talg. Es enthält weniger bis gar kein Fett. Tragen Sie das Gel auf die Haut auf und massieren Sie es mit warmem Wasser sanft ein, um es danach mit viel Wasser gründlich abzuwaschen.

Gesichtswasser


Gesichtswasser ist nur eine Ergänzung, niemals aber Ersatz für eine ordentliche Reinigung. Es kommt dann zum Einsatz, wenn ein nicht wasserlösliches Reinigungsmittel angewendet wird. Es entfernt die Reste des Reinigungsmittels und baut den durch die Reinigung angegriffenen Säureschutzmantel der Haut wieder auf.

Gesichtswässer sind mit oder ohne Alkohol erhältlich. Alkoholhaltige Gesichtswässer haben oft einen entzündungshemmenden oder adstringierenden (porenzusammenziehenden) Effekt, wobei alkoholfreie Gesichtswässer üblicherweise mit hauterfrischenden und –anregenden Kräutern angereichert sind.

Peeling


Gönnen Sie Ihrer Haut einmal wöchentlich ein tiefenreinigendes Peeling. Es befreit von abgestorbenen Hautzellen, Unebenheiten und tiefsitzenden Schmutzpartikeln, die die Poren verstopfen. Darüber hinaus regt ein Peeling die Durchblutung an und macht die Haut weich und geschmeidig. Peelings werden als Rubbelcreme angeboten und enthalten Schleifkörper wie Mandelkleide, Weizenkleie oder Seesand.

Mehr zum Thema:

Drucken Drucken | Weitersagen Seite senden | Feedback Feedback | Seite bewerten Bewerten
Service

Perfekt inszeniert

Perfekt inszeniert

Flirtfaktor "schöne Füße"

Wellness-Pflege

Wellness-Pflege

Auch Füße wollen verwöhnt werden

Kalte Füße

Kalte Füße

So heizen Sie richtig ein

Herbstpflege

Herbstpflege

Regeneration gestresster Füße

Hautpflege

Hautpflege

Auf Herbst umstellen

After-Sun-Pflege

After-Sun-Pflege

Cool Down für die Haut

Fettige Haut

Fettige Haut

Konsequente Pflege erfordert

Medical Beauty

Medical Beauty

Kleine Moleküle - große Wirkung

Schminken

Schminken

"Sommerfestes" Make-up

Sommerpflege

Sommerpflege

Füße sandalenfähig machen

Selbstbräuner

Selbstbräuner

Gefahrlos braun

Bräunungstypen

Bräunungstypen

Schokoladenbraun oder Krebsrot?

Haare und Sonne

Haare und Sonne

Spezialpflege unerlässlich

Dehnungsstreifen

Dehnungsstreifen

Wieder bikinifähig dank Hightech

Sonnenschutz

Sonnenschutz

Bräunen ohne Risiko