Dufttypen

Romantisch-süß bis natürlich-herb


Mit dem Parfüm, das Ihnen an Ihrer Mutter gefällt, können Sie sich selber nicht riechen? Unsere kleine Dufttypkunde gibt Aufschluss.

Wissenswertes über Parfüm


Das Wort "Parfüm" geht auf lateinisch fumare = dampfen, rauchen zurück. Ein gutes Parfüm ist eine Duftkomposition aus bis zu 300 unterschiedlichen Duftstoffen, die der Parfümeur - auch Nase genannt - sorgfältig aufeinander abstimmt.

Je nach Gehalt an Duftstoffen unterscheidet man:

  • Parfüm (15-30 %)
  • Eau de Parfum (10-15 %)
  • Eau de Toilette (5-10 %)
  • und Eau de Cologne (2-4 %)

Bestandteile eines Parfüms sind die Kopfnote, die Herznote und die Grundnote. Die Kopfnote enthält leichtflüchtige, unauffällige Duftstoffe, die sich zehn Minuten halten. Mittelflüchtige Riechstoffe kennzeichnen den Grundcharakter des Parfüms, die Herznote. Der langanhaltende Duft wird durch die schwerflüchtige Grundnote bestimmt.

Auf gut durchbluteten Körperstellen wie Handgelenken, Nacken, Schläfen, Dekolleté und Fußgelenken entfaltet sich der Duft besonders gut. Verzichten Sie jedoch auf zu großzügigen Gebrauch. Sonst laufen Sie Gefahr, dass man Sie "nicht riechen kann".

Damit Sie möglichst lange etwas von Ihrem Parfüm haben, sollten Sie den Flakon vor Wärme und Sonnenlicht schützen.

Tipp für den Sommer: Vor dem Sonnenbaden niemals Parfum verwenden, da die Hautstellen sonst fleckig werden.

Die Dufttypen

Natürlich-herbNatürlich-herbe Parfüms passen zu optimistischen und unkomplizierten Frauen. Sie stehen mit beiden Beinen im Leben und wissen, wo der Hase lang läuft. Frische elementare Düfte aus Grün-Noten oder edlen Hölzern kennzeichnen diese Duftnote.
Sportlich-frischSie sind dynamisch, unkompliziert und immer bereit, Risiken einzugehen? Sie lieben die Natur und treiben viel Sport? Dann sollten Sie Ihren Typ mit einer leichten, spritzigen Komposition aus Chypre-Noten oder fruchtig-würzigen Elementen unterstreichen.
Elegant-blumigGepflegte, feminine Frauen setzen ihr Parfüm gezielt ein. Sie sind gefühlsbetont, verführerisch und spielen gerne mit dem Feuer. Mit dezenten Duftnoten aus Blumen-Bouquets, Früchten, weich-pudrigen Elementen oder Vanille kommt ihre Weiblichkeit noch besser raus.
Romantisch-süßVerführerische, pudrige Duftkreationen mit Blumen-Akkorden, warmen Holznoten oder Moschus sind die Basis romantisch-süßer Parfüms. Wenn Sie verträumt und gefühlsgesteuert durchs Leben gehen, eine blühende Phantasie haben und auf Ihren Verstand pfeifen, ist dies genau die richtige Duftnote für Sie.
Mehr zum Thema:

Drucken Drucken | Weitersagen Seite senden | Feedback Feedback | Seite bewerten Bewerten
Service

Kosmetik heute

Kosmetik heute

Der Mann als Kunde und Behandler

Farbtypanalyse

Farbtypanalyse

Welche Farben passen zu mir?

Schöne Männer

Schöne Männer

Die kosmetische
Eman(n)zipation

Typenlehre

Typenlehre

Persönlichkeit und Kategorien

Farbtypen

Farbtypen

Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Beinbekleidung

Beinbekleidung

Mogeln Sie Ihre Probleme weg