Badetipps

Wannenspaß ohne Reue


Ein warmes Bad ist etwas Schönes. Damit jedoch aus dem Wannenspaß kein Kreislaufkollaps wird, ist Vorsicht angesagt.

Wassertemperatur


Die Temperatur des Badewassers sollte ca. 38 Grad Celsius betragen. Denn zu heißes Wasser belastet nur den Kreislauf. Fazit daraus: Sternchen vor den Augen, und vorbei ist es mit der wohltuenden Wirkung. Menschen mit Kreislauf- oder Herzproblemen sowie Venenkranke sollten besonders darauf achten, dass das Badewasser nicht zu heiß ist. Schwangeren wird geraten, ihren Gynäkologen zu befragen.

Raumtemperatur


Aus der Wanne zu steigen und zu frieren ist wie ein Sprung ins kalte Wasser - und vorbei ist es mit der Entspannung. Die Raumwärme im Badzimmer sollte bei 25 bis 30 Grad Celsius liegen. So wirkt die wohltuende Wärme des Wassers nach dem Bad noch weiter.

Badedauer


Baden Sie mindestens 5 und maximal 20 Minuten. Der Körper benötigt ca. 5 Minuten, um die Wärme und die Wirkstoffe von Badezusätzen aufzunehmen. Ein warmes Bad regt nicht nur die Schweißproduktion an und bringt den Stoffwechsel in Schwung, so dass vermehrt Schadstoffe ausgeschieden werden, sondern entspannt auch Blutgefäße und Muskeln und hinterlässt die angenehme Müdigkeit. Aus diesem Grund sollten Sie auch darauf achten, dass Bäder, die länger als 20 Minuten dauern, den Kreislauf und die Haut belasten.

Gemütlichkeit


Mit dem Wasserhahn im Nacken kann das entspannendste Kräuterbad seine Wirkung nicht entfalten. Machen Sie es sich in der Wanne so richtig bequem und betten Ihren Kopf auf ein Wannenkissen. So richtig entspannen können Sie übrigens nur, wenn Ihr Magen nicht überfüllt ist.

Sinnlichkeit


Genießen Sie das Bad mit allen Sinnen. Zünden Sie ein paar Kerzen an und legen sanfte Musik auf. Aber Vorsicht: Elektrogeräte haben in unmittelbarer Nähe der Wanne nichts zu suchen. Untermalen Sie den Genuss je nach Lust und Laune mit einem Gläschen Sekt oder einer Tasse Kakao mit Sahne. Achten Sie darauf, dass niemand Sie während des Badens stört.

Ruhepause


Ein warmes Vollbad wird erst dann zum Hochgenuss, wenn Sie sich anschließend mindestens eine halbe Stunde ausruhen. Hüllen Sie sich gleich nach dem Baden in Ihren flauschigen Bademantel oder einen bequemen Jogginganzug. Legen Sie sich gut zugedeckt in Ihren Lieblingssessel und genießen die nachwirkende Wärme des Bades.

Mehr zum Thema:

Drucken Drucken | Weitersagen Seite senden | Feedback Feedback | Seite bewerten Bewerten
Service

Kraftquelle

Kraftquelle

Neue Energien tanken mit Musik

Aus dem Meer

Aus dem Meer

Maritime Wellness-Wirkstoffe

Wellness-Pause

Wellness-Pause

Entspannung für Eilige

Ayus Lomi

Ayus Lomi

Die innovative Verwöhnbehandlung

Wellness-Pflege

Wellness-Pflege

Auch Füße wollen verwöhnt werden

Interview

Interview

Uta Fußangel über „Simply Relax“

Wellness-Musik

Wellness-Musik

Die geheime Macht der Klänge

Ganzheitskonzept

Ganzheitskonzept

Schönheit aus innerer Harmonie

Spezialpflege

Spezialpflege

Vitamine zum Wohlfühlen

Klassische Sauna

Klassische Sauna

Gesundes Schwitzen

Hot Stones

Hot Stones

Besonderes Erlebnis für alle Sinne

Meerwasser

Meerwasser

Effektive kostenfreie Arznei

Kosmetikinstitut

Kosmetikinstitut

Behandlungen à la Fernost

Body Wrapping

Body Wrapping

Lassen Sie sich doch mal einwickeln

Ayurveda-Massage

Wellness-Erlebnis der besonderen Art