Kosmetik-Lexikon

Schönheit von A - Z

a b c d e f g h i j k l m

n o p q r s t u v w x y z

Lanolin
Wollwachs. Grundstoff in Cremes und Salben, der geschmeidig, gut haftend und wasserabweisend macht. In der Haarpflege wird Lanolin als Pflegestoff eingesetzt.

Kategorien:

Laser-Behandlung
Methode zur Behandlung von Hautkrankheiten, Falten, Bindegewebsschwäche sowie zur dauerhaften Haarentfernung. In der Kosmetik werden nur Softlaser eingesetzt. Bei einer Laser-Behandlung werden die betroffenen Hautpartien mit gebündeltem Licht bestrahlt.

Artikel:

Lederhaut
Hautschicht unter der Oberhaut.
Lezithin
Auch Lecithin. Fettähnlicher Wirkstoff, der Bestandteil jeder Zellmembran ist. Lezithin kommt u.a. in der Haut, in Milch, in Sojabohnen und im Eigelb vor. Als Hautpflegemittel und Rückfettungsmittel für trockene Haut macht es die Haut glatt und geschmeidig. Außerdem findet man Lezithin als Emulgator in vielen Kosmetikprodukten.

Kategorien:

Lichtaltern
Durch äußere Faktoren bestimmter Alterungsprozess der Haut. Z.B. UV-Einwirkung und Lebensstil.

Artikel:

Lichtschutzfaktor
Abgekürzt LSF. Maßangabe für die Wirkintensität von Sonnenschutzprodukten. Mit einem Schutzprodukt mit LSF 8 kann z.B. achtmal so lange ohne Gefahr in der Sonne bleiben als ohne Sonnenschutz.
Lindenblütenextrakt
Entspannend, reizmildernd und adstringierend wirkende Substanz in Kosmetikprodukten für nervöse und empfindliche Haut.

Kategorien:

Lipide
Sammelbezeichnung für Fette und fettähnliche Substanzen.
Liposomen
Fettmoleküle, die als Wirkstoffträger in Kosmetikprodukten dienen.
Liquid
Englische Bezeichnung für flüssig oder Flüssigkeit.
Lotion
Flüssiges Reinigungs- oder Hautpflegeprodukt.

Kategorien:

Lymphdrainage
Streichelmassage, die mit einer bestimmten Grifftechnik den Lymphfluss anregt. Eine Lymphdrainage entstaut, entschlackt, entspannt und stärkt die Organe.
Drucken Drucken | Weitersagen Seite senden | Feedback Feedback | Seite bewerten Bewerten