Kosmetik-Lexikon

Schönheit von A - Z

a b c d e f g h i j k l m

n o p q r s t u v w x y z

Talg
Hautfett. Zum Schutz der Haut gegen Austrocknung werden täglich ca. 2g Talg in den Talgdrüsen produziert und auf der Hautoberfläche verteilt.
Tecaldarium
Schwitzbad von mittlerer Hitze, in das man bekleidet geht und wo man ca. 40 bis 60 Minuten drin bleibt.
Teebaumöl
Aus dem Teebaum gewonnenes ätherisches Öl, das antimikrobiell und entzündungshemmend wirkt. Als wirksames Mittel gegen z.B. unreine Haut, Fußpilz, Schuppen und Herpes ist Teebaumöl vielen Kosmetikprodukten beigefügt.

Kategorien:

Tenside
Wasserlösliche, organische Verbindungen, die in der Kosmetik für die Herstellung von Wasch- und Reinigungsmitteln verwendet werden.
Tepidarium
Sauna mit 50°C Temperatur und einer Luftfeuchtigkeit von 40 bis 60 %.
Thalasso
Wellness-Anwendung mit Meerwasser, Meersalz, Meerklima und Algen. Über Bäder, Algenpackungen oder Massagen mit speziellen Cremes werden dem Körper die im Meer gebündelten Mineralstoffe wie Kalzium, Jod, Eisen und Magnesium zugeführt. Thalasso kurbelt den Stoffwechsel an, fördert die Durchblutung, strafft die Haut, reduziert Cellulites und bringt körperliche und geistige Entspannung.

Artikel:

Thermalbad
Badeanstalt mit warmen Heilquellen, die z.B. Jod, Schwefel oder Eisen enthalten. Thermalbäder sind Bestandteil vieler Kuren.
Tips
In der Nagelmodellage verwendete künstliche Nagelspitzen aus Kunststoff zur Verlängerung des Naturnagels. In verschiedenen Größen, Materialien und Formen erhältlich.

Kategorien:

Artikel:

T-Zone
Bezeichnung für die talgdrüsenreichsten Bereiche des Gesichts: Stirn, Nase und Kinn.

Kategorien:

Drucken Drucken | Weitersagen Seite senden | Feedback Feedback | Seite bewerten Bewerten